Unsere Mission:
Dein Zugang zu Qualität.

Der erste Nachtdienst auf Station oder in der Notaufnahme steht an, die Knie zittern und ein ungutes Gefühl macht sich in der Magengegend breit. Was wird der Rettungsdienst heute Nacht bringen? Bin ich der Sache überhaupt gewachsen? Was, wenn ich etwas Entscheidendes übersehe und ein Patient dadurch zu Schaden kommt? Was, wenn ich vor einem Notfall stehe und einen Blackout habe?

Diese oder ähnliche Fragen wird sich wahrscheinlich jeder in der unmittelbaren Patientenversorgung medizinisch Tätige insbesondere zu Beginn seiner Tätigkeit schon einmal gestellt haben. Aber auch nach mehreren Tausend Stunden Stations- oder Notaufnahmen- Dienst vergeht selten eine Schicht, in der nicht etwas Unerwartetes passiert und in der wir nicht unter hohem Druck Entscheidungen von großer Tragweite treffen müssen.

Gerade in diesen stressigen Situationen, die die Akut- und Notfallmedizin mit sich bringen, ist ein strukturiertes Vorgehen entscheidend. Genau hier setzen unsere SOPs an.

v.l.n.r. Dr. med. Marc Baier, Dr. med. Juri Mattern

Das Konzept hinter unseren SOPs ist simpel. Relevante Krankheitsbilder, komprimiert auf wenige Seiten nach dem immer gleichen Schema: ein farbliches Leitsystem zum schnellen Erfassen der Informationen, konkrete Handlungsanweisungen und Dosiervorschläge von Medikamenten sowie Empfehlungen zum Entlassmanagement („Disposition“).

Übersichtlich strukturiert und präzise beantworten unsere SOPs Fragen deines medizinischen Alltags, wie beispielsweise:

  • Bei welchen Symptomen einer Hyponatriämie muss ich sofort einen 3% NaCl-Bolus verabreichen?
  • Welche Paramater stellen eine Dialyseindikation beim Patienten mit akutem Nierenversagen dar?
  • Wie stark darf ich den Blutdruck bei einem Patienten mit hypertensiver Enzephalopathie absenken?
  • Wann kann ein Patient mit Synkope ambulant geführt werden?

Unser Ziel ist es, dir Sicherheit im Klinikalltag zu geben und durch unsere SOPs Ressourcen zu schaffen, um bei komplexeren Fällen den Überblick zu behalten.

Über die Gründer

Marc und Juri absolvieren derzeit gemeinsam ihre Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin an einem mittelgroßen Haus im Süden Deutschlands. Sie verbindet die Passion für gute Medizin und eine unleserliche Handschrift. Diese zwei Faktoren sollten maßgeblich daran beteiligt sein, dass in Ihnen Ende 2019 die Idee keimte, Handlungsleitfäden („Standard Operating Procedures“) zu häufigen Krankheitsbildern der klinischen Akut- und Notfallmedizin in einer einheitlichen und übersichtlichen Form zu entwickeln.